Projektpräsentationen der digitalen Geschichte: Postersession beim #histag16 in Hamburg

slideshare_digigwTermin: Mittwoch, 21. September 2016
Uhrzeit: 15-16.30 Uhr
Ort: Universität Hamburg, HWF-121

in Zusammenarbeit mit der AG Digitale Geschichte im VDH
organisiert von Torsten Hiltmann und Mareike König

Postersession im Rahmen des Historikertags in Hamburg mit Projektpräsentationen zur digitalen Geschichte. Es besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit den Teilnehmenden, die außerdem ihre Projekte live jeweils in fünf Minuten online vorstellen.

Teilnehmende:

Daniel Burckhardt, Berlin:
Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte

Sandra Dahlke, Matthias Uhl, Moskau:
Wehrmachtsakten in russischen Archiven – digital verfügbar: Das CAMO-Projekt des DHI Moskau

Stefan Dumont, Berlin:
correspSearch – Briefeditionen vernetzen

Martin Fechner, Berlin:
Vom Labor in die Öffentlichkeit. Möglichkeiten digitaler Analysen wissenschaftlicher Publikationen

Stefanie Gehrke, Matthieu Bonicel, Pool Biblissima, Paris:
Biblissima – Von der “Bibliotheca bibliothecarum manuscriptorum nova” zur Online-Bibliothek der Bibliotheken

Mark Hengerer, Heike Nickel, Hildegard Renner, Pia Zachary, München:
Tulpen und Kanonen. Innovative Tools in der hybriden Edition der Briefe Erzherzogs Leopld Wilhelms an Kaiser Ferdinand III. aus dem Reichsarchiv Stockholm (1646/47)

Torsten Hiltmann, Münster:
Digitale Heraldik – Mit digitalen Methoden in den Grundwissenschaften zu neuen kulturhistorischen Perspektiven

Mareike König, Paris:
Digitale Präsentation und Vernetzung von Geschichtswissenschaft: das Blogportal de.hypotheses.org

Marina Lemaire, Trier:
FuD – Eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geistes- und Sozialwissenschaften

Stefan Martens, Paris:
Frankreich unter deutscher Besatzung 1940-1945. Deutsche und französische Dienststellen in Frankreich (Datenbank und Visualisierung)

Katrin Moeller, Halle:
Berufssystematiken des  17.-20. Jahrhunderts. Vokabularien und Ontologien als Service in den Digital Humanities

Daniela Münkel, Berlin:
Die DDR im Blick der Stasi. Die geheimen Berichte an die SED-Führung 1953 bis 1989

Annette Schuhmann, Potsdam:
Zeitgeschichte-online: Die Gegenwart unter historischer Beobachtung

Martin Stark, Hamburg:
Digitale Methoden in der historischen Kreditforschung. Ländliche Kreditvergabe im 19. Jahrhundert


Autor: Mareike König

Mareike König ist Historikerin und arbeitet u.a. über deutsch-französische Beziehungen im 19. Jahrhundert. Sie leitet die Abteilung Digital Humanities und die Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris. Sie ist außerdem Leiterin der Redaktion des deutschsprachigen Blogportals für die Geisteswissenschaften de.hypotheses.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.