Schaufenster in die Blogosphäre: Einladung zur offenen Session beim 51. Historikertag in Hamburg

28589429422_d28bc94a24_bDie Geschichtsblogosphäre ist groß und bunt1. Das wollen wir am Freitag, den 23.9.2016 von 12h00-13h00 in der Twitterlounge beim Historikertag in Hamburg zeigen. Bloggende sind eingeladen, sich und ihr Blog in zwei Minuten-Kurzpräsentationen vorzustellen. Aber Vorsicht: die Zeit wird gnadenlos nach zwei Minuten gestoppt. Zu sehr viel mehr als einer Präsentation der Startseite, Titel und Thema des Blogs sowie ggf. die Namen der Beteiligten wird es also nicht reichen. Doch soll mit dieser analogen Geschichts-Blogroll die Bandbreite des geschichtswissenschaftlichen Bloggens deutlich werden. Ganz nebenbei handelt es sich außerdem um ein informelles Bloggendentreffen, bei dem es um Austausch und Kontakteknüpfen gehen soll. Wir freuen uns auf aktiv Bloggende und Bloglesende genauso wie auf Neugierige, die schon immer mal wissen wollten, worüber in der Geschichtswissenschaft denn so gebloggt wird. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach vorbeikommen.

Wo? Universität Hamburg, HOF-122 (Twitterlounge)

Wann? Freitag, 23. September 2016, 12-13 Uhr

Wer? Veranstaltet von Karoline Döring (Universität Innsbruck) und Mareike König (DHI Paris) für die Arbeitsgemeinschaft „Digitale Geschichtswissenschaft“

Abbildung: ‚Scottevest HQ / Jordan Residence / Sun Valley, Idaho‚ von Thomas Hawk, Lizenz: CC-BY-NC 2.0.

  1. Siehe z.B. Klaus Graf, Mareike König, Forschungsnotizbücher im Netz – Postskript zu einer Veröffentlichung, in: Redaktionsblog, 24.6.2013, https://redaktionsblog.hypotheses.org/1385. []

Autor: Mareike König

Mareike König ist Historikerin und arbeitet u.a. über deutsch-französische Beziehungen im 19. Jahrhundert. Sie leitet die Abteilung Digital Humanities und die Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris. Sie ist außerdem Leiterin der Redaktion des deutschsprachigen Blogportals für die Geisteswissenschaften de.hypotheses.org.

Ein Gedanke zu „Schaufenster in die Blogosphäre: Einladung zur offenen Session beim 51. Historikertag in Hamburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.