[Praxislabor] Digitale Computergenealogie und kollaborative Datenerhebung mit „DES“. Ein Citizen Science-Projekt

Hochzeit um 1900

Moritz Müller (wiss. Mitarbeiter der Professur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, MLU Halle-Wittenberg) und Katrin Moeller (Leiterin des Historischen Datenzentrums Sachsen-Anhalt)

Genealogische Vereine haben im letzten Jahrzehnt riesige Datenbanken kollaborativ erarbeitet. Citizen Science haben einen großen Zulauf. Besonders der Verein für Computergenealogie bietet Daten offen und für alle zugänglich an und hat zahlreiche Werkzeuge und Hilfsmittel zur kollaborativen Zusammenarbeit entwickelt. Mithilfe des digitalen Erfassungssystems „DES“ läuft im Frühjahr 2021 ein großes digitales Erfassungsprojekt zu den evangelischen Kirchenbüchern der Mariengemeinde und der St.-Georgen-Gemeinde in Halle (Saale) aus dem 19. Jahrhundert an, das die bereits existierenden Datensammlungen zur Frühen Neuzeit (Mariengemeinde 1670 bis 1820) ergänzen soll. Der Workshop soll einen Einblick in Computergenealogie und Erfassungsrichtlinen geben und Wissenschaftler*innen und Bürgerwissenschafler*innen zusammenführen.

Wir starten mit einem ersten Workshop am 12.03.2021 zwischen 13:00 und 17:00 Uhr. An diesem Tag möchten wir Ihnen das Erfassungsprojekt gerne vorstellen, seine Forschungsziele veranschaulichen und erläutern, wie Sie sich daran beteiligen können. Überdies möchten wir Ihnen zeigen, dass solche Projekte es ermöglichen, den Blick auf die Stadtgeschichte Halles abseits von großen Ereignisse zu erweitern: den Blick auf den Einzelnen, seine Familie und seine sozialen Netzwerke. Wir freuen sich auf Ihre Teilnahme und einen regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zur genealogischen Arbeit.

Haben Sie Interesse, sich zu beteiligen? Dann registrieren Sie sich rechtzeitig bis zum 11. März 2021:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZIqdeyoqD8tGdGWht4je52U8bUzVj16VAyd   

Das Vorhaben wird von einem breiten Netzwerk bürgerwissenschaftlicher, kirchlicher und wissenschaftlicher Netzwerke getragen. Auch im Namen unserer Kooperationspartner, des Landeskirchenarchivs der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands, des Internetportals Archion (Evangelische Kirchenbücher), der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, des Vereins für Computergenealogie, des Freundeskreises der Marienbibliothek und des genealogischen Vereins „Ekkehard e.V.“ freuen wir uns, Sie zum Workshop begrüßen zu können.

Zeit: 12. März 2021, 13-17.00 Uhr

Organisatorische Voraussetzungen: Registrierung bei Zoom, Internetfähiger Rechner mit Browser, Audio/Mikro/ggf. Kamera für die Zoomkonferenz


Autor: Katrin Moeller

Leiterin des Historischen Datenzentrums Sachsen-Anhalt, wiss. Mitarbeiterin der Professur Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ein Gedanke zu „[Praxislabor] Digitale Computergenealogie und kollaborative Datenerhebung mit „DES“. Ein Citizen Science-Projekt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.