Dokumentation der Twitter-Umfrage „Digitale Geschichtswissenschaft ist für mich…“

In den vergangenen fünf Wochen habe ich als Twitter-Beauftragter der AG Digitale Geschichtswissenschaft eine Umfrage auf Twitter durchgeführt. Die angeschriebenen User (Mitglieder der AG, die Follower des Twitter-Accounts, Mitglieder verschiedener Listen zur Digitalen Geschichtswissenschaft) wurden gebeten, den Satz „Digitale Geschichtswissenschaft ist für mich…“ zu ergänzen.

Die Antworten waren vielfältig, nachdenklich, widersprachen und widerlegten, bejahten und führten weiter. Und das im Rahmen der 140 Zeichen (in der Regel). Wer die Antworten und auch ein wenig passende Garnierung nachlesen möchte, kann dies nun auf Storify tun. Vielleicht wird die Umfrage zu späteren Zeitpunkten noch einmal wiederholt werden und neue, ganz andere Antwort herausfordern.

Allen, die mitgemacht haben, vielen Dank. Und alle, die jetzt noch (auch unaufgefordert!) eine Antwort abgeben wollen, seien herzlichst dazu ermuntert!


3 Gedanken zu „Dokumentation der Twitter-Umfrage „Digitale Geschichtswissenschaft ist für mich…“

  1. Pingback: Digitale Geschichtswissenschaft ist keine Wahl, sondern Realität | digitale : geschichte

  2. Pingback: Digitale Geschichtswissenschaft ist keine Wahl, sondern Realität | digitale:geschichte

  3. Pingback: TwitterInterviews in der Lehre – wieso, weshalb, warum? | digitale:geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.