Call for Abstracts: “From Global to Local? Digitale Methoden in den Geisteswissenschaften im deutschsprachigen Raum: Ein Triptychon” (Deadline 14.05.2024)

Die deutschsprachigen Digital Humanities sind von wechselvollen Entwicklungen gekennzeichnet. Dabei spielen unterschiedliche disziplinäre und interdisziplinäre Kontexte der Wissensproduktionen am Schnittpunkt von Geistes- und Kulturwissenschaften, Informatik, Informationsverarbeitung und Informationswissenschaft sowie changierende internationale, nationale und lokale Strukturen und Kontexte eine Rolle.
Diesem Themenfeld widmet sich der geplante Sammelband „From Global to Local? Digitale Methoden in den Geisteswissenschaften: ein Triptychon“, für den noch bis zum 14.05.2024 Abstracts für Beiträge eingereicht werden können.

Der Band soll kritisch hinterfragen, welche Implikationen die Entwicklungen der DH im deutschsprachigen Raum für das disziplinäre Selbstverständnis der Geistes- und Kulturwissenschaften mit sich gebracht haben und welche epistemischen Versprechen digitale Methoden zeitigen. So sollen die Entwicklungen einerseits historisch nachvollzogen, andererseits aber auch weitergeschrieben werden. Es sollen multiperspektivische Perspektiven auf die DH zum Zug kommen, weswegen die Herausgeber*innen den Sammelband in Teilkoordination als Triptychon mit folgenden Teilen planen:

  1. BE-FORSCHEN: „klassische“ Artikel (koordiniert von Melanie Seltmann, Christopher Nunn)
  2. IN EIGENEN WORTEN: audio(visuelle) Formate (TBA) (Ulrike Wuttke, Anne Baillot)
  3. ARTEFAKTE: Artefaktbiografien zu Fallbeispielen des Computereinsatzes in den Geisteswissenschaften (Christian Schröter (geb. Vater), Christian Wachter)

Die Beträge können unterschiedliche Themen adressieren, z.B. aus den Bereichen:
* Wissenschaftsgeschichte,
* Organisationsgeschichte,
* Technikgeschichte,
* fachliche Verortungen in Kontinuität und Wandel,
* Perspektiven von Einzelfächern,
* beachtenswerte lokale Initiativen,
* objektorientierte Betrachtungen,
* Gender, Diversity, Empowerment,
* Kritik,
* Mehrsprachigkeit, Repräsentativität,
* (Irr- und Holz-)Wege
* …

Der Sammelband ist als Open-Access-Publikation mit externem Review unter der Lizenz CC-BY 4.0 bei Melusina Press geplant (Erscheinungsdatum voraussichtlich Ende 2025). Abstracts können für die Kategorien BE-FORSCHEN oder ARTEFAKTE eingereicht werden. Bitte beachten Sie: Für das Format In eigenen Worten ist eine individuelle Ansprache geplant und sind momentan keine Abstracts einreichbar.
Mehr zu den Einreichungsmodalitäten und zum inhaltlichen Fokus im ausführlichen Call for Abstracts: https://dhd-blog.org/?p=20783

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search